notruf-button

KOOPMANN prüft an der größten GIS-Anlage in Deutschland

Resonanzprüfung mit begleitender TE-Messung an 110kV Sammelschiene

Das Spezialteam hat kürzlich die neu verlegte feststoffisolierte 110kV Sammelschiene der Firma Moser-Glaser im neuen Umspannwerk am Chempark Dormagen erfolgreich geprüft. Es war für den Auftraggeber Westnetz das erste Mal, eine Sammelschiene dieses Typs einzusetzen. Sie ist Teil des derzeit größten GIS-Schaltanlagen Projekts in Deutschland, die 41 Felder des Herstellers ABB umfasst. Westnetz hat dieses neue Umspannwerk als zentralen Knotenpunkt für die Einspeisung und Energieverteilung am Standort errichtet.

Es war ein sehr spannendes Projekt“, so Oliver Nicolai, Vertriebsleiter der KOOPMANN Gruppe. „An einer solchen Schaltanlage prüft man auch nicht alle Tage. Ich danke Westnetz für das Vertrauen und die großartige Zusammenarbeit."

ResonanzpruefungGIS 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.