notruf-button

Aktuelle Meldungen

Neubau in Meerbusch

Aktuell baut unser Geschäftsführer Martin Frangen eine neue Niederlassung in seiner Heimatstadt Meerbusch (NRW).

Neubau Meerbusch 13


Der Bau ist schon weit fortgeschritten und hält einige Highlights bereit. Unter dem Dach, das 60t Dachziegeln trägt, liegt eine große Halle mit viel Platz für die zukünftige
Werkstatt und großer Lagerfläche. Seitlich sind die Büros angeschlossen, die durch die großen Fenster viel Licht hereinlassen und einen schönen Blick ins Grüne freigeben.
Die Wände des ökologischem Holzrahmenbaus sind mit Lehm verputzt. Durch eine Wandheizung hinter der Lehmschicht wird im Winter warmes sowie im Sommer kaltes
Wasser geleitet, was ganzjährig für eine angenehme Raumtemperatur sorgt. Abgeleitet wird das Wasser sehr effizient in den angrenzenden See. Durch eine Photovoltaik-
Anlage und eine Wärmepumpe kann das Gebäude vollkommen autark betrieben werden. Der große Dachüberstand passt nicht nur zu der Optik eines bayrischen
Landhauses, sondern ist bewusst gewählt: Er bietet den Kolleg:innen im Büro jederzeit Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung.

Neubau Meerbusch 13Neubau Meerbusch 13Neubau Meerbusch 13Neubau Meerbusch 13Neubau Meerbusch 13Neubau Meerbusch 13


Die Fertigstellung des Baus ist für das Frühjahr 2023 geplant. Unsere Mitarbeiter:innen aus Neukirchen-Vluyn freuen sich schon sehr auf den Umzug.

Neuer Kabelmesswagen in Gelsenkirchen

Seit dem 01.10.2022 ist ein weiterer Kabelmesswagen in Gelsenkirchen stationiert, um von dort Industie- und Versorgungsunternehmen noch schneller in der 24/7 Rufbereitschaft bedienen zu können“, so unser Vertriebsleiter Oliver Nicolai. "Damit wächst unsere Kabelmesswagenflotte auf 16 Fahrzeuge, mit denen wir bundesweit unterwegs sind.“


Neben den Standard Messverfahren wie Kabelfehlerortung, Kabelprüfung, Leitungsortung und Kabelauslese
bieten wir auch die Kabeldiagnose mit Teilentladungs- und TanDelta Messung sowie der statistisch berechneten Restlebensdauer von Kabelanlagen mit statex® an.Über unsere Notrufnummer 0800 4020257 sind wir jederzeit erreichbar.

Podiumsdiskussion mit Minister Dr. Bernd Althusmann

Am Freitag, den 29. Juli, war der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann zu Gast in unserer Niederlassung in Hamburg Seevetal. Grund dafür war das Wirtschaftsforum des Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Harburg-Land, welches in unseren Räumlichkeiten stattfand.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde sich zum Thema Elektrifizierung des ÖPNV in Niedersachsen ausgetauscht, professionell moderiert vom MIT Vorsitzenden Frank Thöle-Pries.

6

Nachdem unser Niederlassungsleiter in Hamburg Tobias Kroner unsere aktuellen Projekte der E-Ladetechnik im ÖPNV vorstellte, nahm unser Geschäftsführer Martin Frangen mit wichtigen Beiträgen an der Podiumsdiskussion teil.

Wir freuen uns über die gelungene Veranstaltung und erhoffen uns in Zukunft viele weitere Projekte im Bereich der E-Mobilität!

1

Die vor Ort anwesenden KOOPMANN Mitarbeiter:innen mit Minister Dr. Bernd Althusmann

Ausbildungsstart 2022

Zum 1. August 2022 begrüßen wir unsere neun Auszubildenden Lukas, Tom, David, Ryan, Efe, Leon, Manuel, Adam und Aaron.

Azubis2022 1

Mit voller Motivation starten sie in die Ausbildung in der KOOPMANN Gruppe. Sieben von ihnen machen eine Ausbildung zum Elektroniker, einer zum Industriekaufmann und einer zum Fachinformatiker Systemintegration. Die Ausbildungsstandorte sind unser Stammsitz Cloppenburg sowie die Niederlassungen Bremen, Kamen, Osnabrück, Wesseling und Hannover.

Wir heißen unsere neuen Azubis herzlich willkommen und wünsche eine lehrreiche, spannende und vor allem schöne Zeit in unserem Unternehmen.

KOOPMANN vor Ort - Aufbau einer Trafostation bei der Pilzland GmbH in Schwaigern

Am 22.06.2022 wurde auf der Baustelle der Firma Pilzland GmbH in Schwaigern schweres Geschütz aufgefahren und der zuständige Projektleiter Hans-Hermann Schulte war live dabei.

20220622 081552

Für die zukünftige Energieversorgung der Produktionsstätte der Pilzland GmbH in Baden-Württemberg wurde an diesem Tag die Transformatorenstation geliefert und aufgestellt. Die 39 Tonnen schwere Betonstation wurde zuvor bei der Firma Betonbau in Bockenem gefertigt und dann mit Hilfe eines Schwerlasttransportes zur Baustelle gebracht und mittels eines 220 Tonnen Autokrans in die Baugrube eingebracht.

Nach dem erfolgreichen Aufstellen kommen nun wir, die Spezialisten der KOOPMANN Gruppe, zum Einsatz und statten die Betonstation mit den entsprechenden Einbauten aus und nehmen diesen fachgerecht in Betrieb.

20220622 094212

20220622 103418

Da wir Experten sind, wenn es um den störungsfreien Einsatz von Schaltanlagen und Transformatoren geht, stehen wir der Pilzland GmbH selbstverständlich auch danach mit unserem Know-how zur Seite und sorgen mit regelmäßigen Prüfungen und Instandhaltungsmaßnahmen für eine lange Lebensdauer und Betriebssicherheit der Transformatorenstation.