notruf-button

Aktuelle Meldungen

Schulung: Montage von MS-Kabelgarnituren bis 36 kV

Im Stammsitz der Koopmann-Gruppe in Cloppenburg führte Giso Sens von der Firma Tyco Electronics Raychem GmbH eine dreitätige Schulung mit dem Schwerpunkt Montage von Mittelspannungs-Kabelgarnituren bis 36 kV durch. 

Daran nahmen insgesamt zehn Teilnehmer aus allen Koopmann-Standorten teil und vertieften ihr Wissen über die Montage von Muffen und Endverschlüssen von Einleiter-Kunststoffkabeln und Dreileiter papierisolierten Kabeln.

Die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist fester Bestandteil der Koopmann-Firmenphilosophie und wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Die Koopmann-Gruppe auf der elektrotechnik in Dortmund

Die elektrotechnik in Dortmund hat gestern ihre Tore geöffnet.

Mit neuen Themen und neuem Termin spricht die Fachmesse zusätzliche Besucherzielgruppen an und erschließt Ausstellern so das gesamte Marktpotenzial ihres Einzugsgebietes – immerhin einen der größten Teilmärkte Europas, bestehend aus Westdeutschland und den Benelux-Staaten. Das erweiterte Themenangebot stellt die elektrotechnik klar strukturiert und übersichtlich in zwei Schwerpunktbereichen dar: Gebäude- und Industrieanwendungen.

Die Koopmann-Gruppe beteiligt sich an Deutschlands führender Regional-Fachmesse für Elektrotechnik und Industrie-Elektronik und konnte am ersten Ausstellungstag bereits zahlreiche Interessenten auf den neuen modernen Messestand begrüßen.

Auf der elektrotechnik in Dortmund zeigt die Koopmann-Gruppe vor allem Exponate aus dem Bereich Retrofit für Nieder- und Mittelspannungsschaltanlagen. Dieses nachträgliche Aufwerten vorhandener Systeme mit modernen Komponenten zur Verbesserung der technischen, sicherheitstechnischen und wirtschaftlichen Eigenschaften betrifft besonders Schaltanlagen fortgeschrittenen Alters und bietet eine wirtschaftlich optimale Alternative zur Neuanlage.

Ein weiteres Thema bildet der Bereich der Energiekabel – die Kernkompetenz der Koopmann-Gruppe mit 30-jähriger Erfahrung. Die Schwerpunkte der Kabelmesstechnik bilden Diagnose und Kabelfehlerortung von 0,4 bis 220kV an Energie- und Datenkabeln.

Darüber hinaus informiert die Koopmann-Gruppe in Halle 5, Stand C16 über ihre Kerngeschäfte - die Planung, Projektierung, Montage, Service und Inbetriebnahme energie- und elektrotechnischer Anlagen sowie Wartung, Instandhaltung und Reparatur.

Die elektrotechnik in Dortmund ist noch bis zum 20. Februar jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Elektroinstallation für Industrie, Gewerbe und Privat

Seit Februar wird das Geschäftsfeld der Elektroinstallation wieder verstärkt in der Koopmann-Gruppe angeboten, speziell am Standort in Cloppenburg. Damit lässt der Familienbetrieb einen Zweig erneut aufleben, der seit jeher zur Basis der Elektrotechnik gehört. 

Schwerpunkte bilden die Planung und Konzepterstellung von Elektroinstallationen und -anlagen für Industrie, Energieversorgungsanlagen und Wohnungsbauten inklusive Beratung, Erweiterung, Ausführung, Wartung und das Erstellen von Zeichnungen. 
Ergänzt wird das Angebot durch Überspannungsschutz, Beleuchtungs- und Sicherheitstechnik, Telekommunikation und Datennetze sowie den E-Check.

Die Elektroinstallation ist unter anderem ein Schwerpunkt des Koopmann-Standortes in Weyhe-Leeste bei Bremen. Aber auch alle anderen Standorte bieten diesen Service bei Bedarf an.

Einen Überblick über die Leistungen finden Sie hier.

Koopmann-Außenstelle jetzt bei ThyssenKrupp in Duisburg

Die Koopmann-Gruppe bleibt weiter auf Expansionskurs und beginnt das Jahr 2015 mit der Errichtung einer Außenstelle an Europas größtem Stahlstandort ThyssenKrupp in Duisburg-Hamborn. 

Die neue Außenstelle ist dem Koopmann-Standort in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein zugeordnet, dessen Kapazitäten damit weiter ausgebaut werden.
Bereits seit 1990 befindet sich der Standort, der vorher von einem international agierenden Unternehmen aus Oberhausen betrieben wurde auf dem ThyssenKrupp-Gelände.

Hier führen 14 Mitarbeiter, bestehend aus Elektrotechnikern, Kommunikationselektronikern, Betriebselektrikern, Kabelmonteuren und Industriemechanikern alle Dienstleistungen der Elektro- und Energietechnik mit Schwerpunkt der Industriemontagen durch. 
Darunter fallen die Montagen von Nieder- und Mittelspannungsschaltanlagen, Kabelarbeiten im Bereich der Nieder- und Mittelspannung bis 110kV sowie der Kommunikationstechnik, Daten und Lichtwellenleitern. Außerdem wird Retrofit an Nieder- und Mittelspannungsschaltern ausgeführt und Transformatoren, Sammelschienen- und Kabelverlegesysteme montiert.

Koopmann sucht Fachkräfte aus Polen

Der Bedarf an elektrotechnischen Fachkräften ist groß.

Nach mehrmonatiger intensiver Suche auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich die Koopmann Gruppe nun dazu entschlossen, über den Tellerrand hinauszuschauen und im benachbarten Ausland nach potenziellen Bewerbern zu suchen. Die Brücke nach Polen schlägt Donat Holik, der seit November als Projektleiter in Cloppenburg tätig ist und seine Wurzeln in Polen hat. 

Bei den gesuchten Fachkräften handelt es sich nicht um Saisonarbeiter oder Pendler, vielmehr möchte die Firma Koopmann neuen Mitarbeitern eine langfristige Chance geben, ihren Lebensmittelpunkt nach Deutschland zu verlegen. Die Standorte, für die die Fachkräfte gesucht werden, befinden sich in Nordwestdeutschland (Cloppenburg, Bremen, Osnabrück, Hannover).Voraussetzungen sind neben elektrotechnischem Verständnis und Berufserfahrung natürlich auch Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Dafür bietet die Koopmann Gruppe persönliche und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem kollegialen, familiären Umfeld und die Unterstützung bei der Integration.

Informationen und Bewerbung:
Elektro Koopmann GmbH
Donat Holik
Zum Brook 19-21
D-49661 Cloppenburg
Tel. +49 4471 9494-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!