notruf-button

Aktuelle Meldungen

Wachstum der Koopmann Energie- und Elektrotechnik durch Kauf von Jürgen Schubert Schaltanlagen vorangetrieben

Mit dem Kauf der Firma Jürgen Schubert Schaltanlagenbau vom 1. April 2020 wurde die Erweiterung des KOOPMANN Standorts Hannover erfolgreich bewerkstelligt. Der ehemalige Inhaber Jürgen Schubert freut sich „ein kompetentes Unternehmen als Nachfolger für [s]eine Geschäftstätigkeiten gefunden [zu] habe[n]“ und ist sich „sicher, dass die Firma Schubert Schaltanlagenbau langfristig in [s]einem Sinne weitergeführt wird.“

Durch den Erwerb können sich Kunden nicht nur auf ein nun vergrößertes zehnköpfiges Team, sondern auch auf die Erweiterung des Serviceangebots um das gesamte Leistungsspektrum der KOOPMANN Gruppe, freuen. Des Weiteren agiert die Koopmann Energie- und Elektrotechnik Hannover GmbH seit der Akquisition nicht mehr von Garbsen aus, sondern ist fortan in den Räumlichkeiten der Firma Schubert Schaltanlagenbau in Sehnde stationiert.

Außerdem wird der ehemalige Inhaber und jetzige Projektleiter Jürgen Schubert seine Erfahrung und Kompetenz an seinen Nachfolger für den Werkstattbereich Niederspannungsschaltanlagen und Energieverteilerbau weitergeben und diesen einarbeiten. Während dieses etwa zweijährigen Prozesses bleibt Jürgen Schubert dabei ein wichtiger Ansprechpartner und wird sich zusammen mit seinem Nachfolger weiterhin um Kunden und Geschäftspartner kümmern.

Die KOOPMANN Gruppe freut sich über den Zusammenschluss mit der Firma Jürgen Schubert Schaltanlagenbau und begrüßt ihre neuen Kollegen rechtherzlich.

Pressekontakt:

HKC Holding GmbH
Regina Decker
Marketing & Kommunikation
Zum Brook 19
49661 Cloppenburg
Tel.: +49 (0) 4471 9494-27
Fax: +49 (0) 4471 84891
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationstag für Studenten der Jade Hochschule Wilhelmshaven

35 Studenten des Arbeitsgebietes „Elektrische Energie- und Hochspannungstechnik“ der Jade Hochschule Wilhelmshaven waren am 11. Dezember zu Gast im Ahso!-Technikum der Koopmann Gruppe in Cloppenburg.

Sie erhielten Einblicke über die Entwicklung der Koopmann Gruppe und den möglichen Herausforderungen, die die Elektrotechnik bis 2030 bereithält.

Im Mittelpunkt des Besuchs standen die Spezialgebiete der Koopmann Gruppe wie Maintain, sowie die umfangreichen Dienstleistungen in den Bereichen On- und Offshore.
Neben einer informativen Einführung, erhielten die Studenten Einblicke in praktische Anforderungen.

Betreut wurden die Gäste der Jade Hochschule von Geschäftsführer Lothar Koopmann und Martin Frangen sowie Niederlassungsleiter Andre Wanke, Alexander Lüpschen, Projektingenieur für Messtechnik und HV-Diagnostik und Jörn Hollje, Masterand Zustandsdiagnose Transformatoren.

fb fhwhv2019

Projektleitertreffen in historischem Ambiente

Das goldene Herbstwetter bildete in der vergangenen Woche den Rahmen zum zweiten Projektleitertreffen der Koopmann Gruppe in 2019. In den Räumen des denkmalgeschützten Gut Kump bei Hamm trafen sich die 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich an zwei Tagen auszutauschen, neue Strategien zu erarbeiten und sich über verschiedene technische Inhalte zu informieren.

Zwei Gastredner referierten zu den Themen E-Mobility und Messgeräte zur vorbeugenden Instandhaltung und Betriebsführung.

Während der Abendveranstaltung gab es für alle eine kurzweilige Exkursion zum Bewegungstraining „Life Kinetik“, bei dem anhand verschiedener koordinativer Übungen Gehirnareale wieder vernetzt werden. Bei regelmäßigem Training können so Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Verarbeitungsgeschwindigkeit erhöht werden.

Mit neuen Impulsen machten sich die Kollegen am Freitagmittag dann wieder auf den Weg zu ihren Niederlassungen.

fb projektleitertreffen1019

Azubikampagne "GÖNN DIR ZUKUNFT!" gestartet

Bereits kurz nachdem die insgesamt sieben Auszubildenden der Koopmann Gruppe am 1. August ihre Ausbildung begonnen haben, startet jetzt bereits die neue Azubikampagne für 2020.

Unter dem Motto "GÖNN DIR ZUKUNFT!" warten neun Ausbildungsplätze an fünf Koopmann-Standorten auf Nachwuchs-Fachkräfte, die Bock auf Spannung haben und mit voller Energie durchstarten wollen.

Folgende Ausbildungsberufe gibt es:

  • Elektroniker (m/w/d) für Energie- und Gebäudetechnik
  • Kaufleute (m/w/d) für Büromanagement
  • Industriekaufleute (m/w/d)

Wie viele Plätze es an welchen Standorten gibt, steht auf der Azubi-Homepage: www.deine-energie-deine-zukunft.de

Koopmann Gruppe auf der Deutschen Windmesse in Husum

Unter dem Motto „Wir denken Wind weiter“ öffnen sich vom 10.-13.September die Türen zur HUSUM Wind, dem Branchentreff der Windenergie. In familiärer Atmosphäre präsentiert sich die Fachmesse inmitten von Nordfriesland - der Wiege der Windindustrie - und bietet auf 28.000 qm in fünf Hallen mit 650 Ausstellern die perfekte Plattform für 18.000 erwartete Fachbesucher aus allen Teilen der Windenergiebranche.

Als Dienstleister für die Windenergieanlagenbetreiber ist die Koopmann Gruppe in diesem Jahr erstmalig als Aussteller auf der HUSUM Wind vertreten und präsentiert seine umfangreichen Leistungen wie Kabelmesstechnik, Energieanlagenmontage, Leistungsschalterservice, Prüfung und Diagnose, Transformatorenservice, Energiezentralen, Schutztechnik und Betriebsführung.

Als Partner und Dienstleister hat Koopmann den ganzheitlichen Ansatz zur Bereitstellung von Dienstleitungen gewählt, um den Eigentümern der Windparks eine Serviceleistung anbieten zu können, die ihren monetären und regional verfügbaren Ansprüchen gerecht wird und die Investition in einen Windpark, auch vor dem Hintergrund der laufenden Betriebskosten, eine den Ergebniserwartungen der Investoren entsprechende Entscheidung absichert.

„Die komplexe Anlageninstandhaltung im Offshorebereich gehört zu unseren absoluten Spezialgebieten“, erklärt Lothar Koopmann, Geschäftsführer der Koopmann Gruppe. „Durch Wartung, Prüfung und Instandhaltung sowie Reparatur und 24/365-Einsatzbereitschaft aus einer kompetenten Hand sichern wir den Betrieb in der Offshore-Windenergieerzeugung ab. Die breite Wissensbasis durch ein komprimiertes Know-how auf Basis des Anforderungsprofils der Einsatzstelle unserer Spezialisten in Verbindung mit den entsprechenden Zertifikaten ermöglichen es uns, kostenoptimiert und reaktionsschnell zu arbeiten.“

Mit dem Aufbau einer Leitstelle zur Überwachung, Steuerung, Störungsbeseitigung und Zugangskontrolle der Windumspannwerke 24/7 hat der Dienstleister den Lückenschluss zwischen der betrieblichen Anforderung des Kunden und der betriebsbedingten Anforderung an Überwachung, Steuerung und Störungsbeseitigung vollzogen.

Auf ihrem Stand C04 in Halle 3 in Husum zeigt die Koopmann Gruppe ihren umfangreichen Dienstleistungszyklus für die Windenergiebranche.